+++ Die Geschäftsstelle kann nur nach telefonischer Vereinbarung aufgesucht werden. +++ Der Mitgliedertreff öffnet - siehe Aktuelles +++ Die Geschäftsstelle kann nur nach telefonischer Vereinbarung aufgesucht werden.+++ Der Mitgliedertreff öffnet - siehe Aktuelles +++ Die Geschäftsstelle kann nur nach telefonischer Vereinbarung aufgesucht werden. +++ Der Mitgliedertreff öffnet - siehe Aktuelles +++ Die Geschäftsstelle kann nur nach telefonischer Vereinbarung aufgesucht werden. +++

Herzlich Willkommen bei der
Mariendorf - Lichtenrader Baugenossenschaft eG

Die Mariendorf-Lichtenrader Baugenossenschaft eG ist im Berliner Süden ansässig. Mitten in der Zeit der Weimarer Republik wurde sie 1927 auf Initiative von 34 Mietern, die ihre in der Kaiserzeit entstandenen Mietshäuser selbst erwerben wollten, aus der Taufe gehoben. Noch heute befindet sich die Geschäftsstelle in einem dieser 1910/11 errichteten Wohnhäuser in der Mariendorfer Rathausstraße.
Die Gründung unserer Genossenschaft ist eine Geschichte von Menschen, die sich gegen Not und Elend der zwanziger Jahre zur Wehr setzten. Sie hatten erkannt, dass der Einzelne wirtschaftlich wenig, eine Gemeinschaft dagegen wirtschaftlich viel bewirken kann. Die Menschen der ersten Stunde, Mieter der Häuser Rathausstraße 88 - 94, gründeten eine gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft, damals unter dem Namen GEWOG. Als 1927 die BELKOT-Häusergesellschaft in eine finanzielle Schieflage geriet, schlossen sich diese Mieter zusammen, um den gefährdeten Hausbesitz zu retten und die Wohnungen für die Mieter zu erhalten. In kürzester Zeit hatte die Genossenschaft 34 Mitglieder und das Interesse anderer Mieter an der Genossenschaft wurde immer größer. In den Jahren der Weltwirtschaftskrise, 1930/1931, wurde erstmals der Wohnungsneubau durch die Genossenschaft in Lichtenrade in Angriff genommen. Weitere Neubauten folgten 1937 am Mariendorfer Damm. Die Impulse und Ideen unserer Gründungsväter sind auch heute oder gerade wieder heute zeitgemäß und wirken noch immer nach.


Heute verfügt die "mlb" über knapp 800 Wohnungen und Gewerbeobjekte, die sich größtenteils entlang der Achse Mariendorfer-, Lichtenrader- und Kirchhainer Damm sowie in der Duden-/ Methfesselstraße befinden. Die breite Palette von Wohnungstypen aus 100 Baujahren ist im Laufe der Zeit um einige architektonische und ökologische Besonderheiten bereichert worden. Dazu zählt die denkmalgeschützte Wohnanlage in Kreuzberg -nahe dem Viktoriapark-, eine großzügige Reihenhausanlage in Lichtenrade, ebenso wie eine als Kunstobjekt gestaltete Heizzentrale in Mariendorf. Im Jahr 2007 wurde mit der Umsetzung des von Aufsichtsrat und Vorstand beschlossenen Bauprogramms begonnen. Heute ist der größte Teil unserer Wohnanlagen umfassend energetisch modernisiert, Dachgeschosse wurden ausgebaut und Wohnungen zusätzlich mit Aufzügen erschlossen.
2016 ging das erste Blockheizkraftwerk in der Wohnanlage Duden-/Methfesselstraße ans Netz. Mit diesem kleinen Kraftwerk wird effizient und umweltfreundlich Energie erzeugt. 100 Mieteinheiten werden so mit Wärme versorgt und können auf Wunsch den lokal produzierten Strom, sogenannten Mieterstrom, beziehen.

Unser Ziel, sicheren und bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, Wohnzufriedenheit und eine gute Nachbarschaft zu verbinden, werden wir weiter im Interesse unserer Mitglieder verfolgen.

 

Besuchen Sie unsere Geschäftsstelle

Mariendorf-Lichtenrader Baugenossenschaft eG
Rathausstraße 5
12105 Berlin

Tel.: 030 705 20 74
Fax: 030 705 30 84
E-Mail: webinfo_at_mlbaugenossen.de

Öffnungszeiten

montags   9:00 bis 12:00 Uhr - zzt. nur mit Termin
mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr - zzt. nur mit Termin

 

 

Es besteht die Möglichkeit, außerhalb der Öffnungszeiten individuelle Termine zu vereinbaren.

Telefonisch erreichen Sie uns:

montags 09:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 16:00 Uhr
dienstags           --- 13:00 bis 16:00 Uhr
mittwochs           --- 13:00 bis 18:00 Uhr
donnerstags 09:00 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 16:00 Uhr
freitags 09:00 bis 14:00 Uhr